Rosalie, das Rotkehlchen

Initiates file download Presseartikel Buchvorstellung Rosalie (HT Haßfurter Tagblatt 05.05.2018)

Ein Kinder- und Vorlesebuch mit zahlreichen Sachinformationen, das nicht nur durch die integrierten Kinderzeichnungen lebendig wird. Anschaulich wird ein Jahr aus dem Leben von Rosalie, dem Rotkehlchen, erzählt. An einem warmen Frühlingstag schlüpft Rosalie. Behütet in einem gut versteckten Nest, wird sie von Mama und Papa Rotkehlchen gefüttert. Doch dort wird es ihr schnell zu langweilig. Rosalie macht sich auf, den Garten zu entdecken. Dabei lernt sie andere Vögel und Gartenbewohner kennen – Nachbarn, Freunde und Feinde. Eine Entdeckungsreise für Groß und Klein quer durch den Garten.

Hier fliegt ihr zum Initiates file downloadFlyer.

Erhältlich ab sofort für € 15,00 im UmweltBildungsZentrum Oberschleichach, Pfarrer-Baumann-Str. 17, 97514 Oberaurach, 09529.9222-0, info@ubiz.de, www.ubiz.de oder in den Haßfurter Buchhandlungen Glückstein und Osiander.

 

 

Preisverleihung Modellprojekt Lehre*Forschung*BNE: Nach(haltig)denken – oft gar nicht so leicht

Initiates file downloadPresseartikel Preisverleihung Modellprjekt 2017 (FT Fränkischer Tag vom 18.05.2018)

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit. Ein allumfassender Begriff, der heutzutage nicht mehr nur in der Bildung Verwendung findet, sondern auch den Weg in die Wirtschaft und damit in die allgegenwärtige Werbung unserer Konsumgesellschaft gefunden hat. Denn was wird heutzutage nicht alles als nachhaltig beworben? Doch wofür genau steht der Begriff „Nachhaltigkeit“ eigentlich? Mit dem Projekt „Forschung-Lehre-BNE“ hat das UmweltBildungsZentrum Oberschleichach letztes Jahr bezirksübergreifend die außerschulische Umweltbildung und die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit der universitären Bildung verknüpft, um genau dieser Frage auf den Grund zu gehen. Ziel war und bleibt es, Nachhaltigkeit im Sinne der BNE, mit all seinen Facetten, ökologisch, ökonomisch und gesellschaftlich zu hinterfragen: Welchen Einfluss haben meine Entscheidungen auf nachfolgende Generationen oder Menschen in anderen Ländern? Welche Auswirkungen hat mein Konsumverhalten, die Wahl meines Fortbewegungsmittels oder auch welche und wie viel Energie ich nutze? Bildung für nachhaltige Entwicklung ermöglicht also jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns zu verstehen, verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen und sich somit für einen nachhaltigen Lebensstil entscheiden zu können.

Das Projekt & die Preisverleihung

Im Laufe des letzten Jahres haben sich knapp 50 Studierende der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg innerhalb von drei Seminaren und einer Vorlesung intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit im Sinne der BNE befasst. Dabei wurden partizipativ Marketingprodukte rund um diesen Themenbereich erarbeitet. Es entstanden viele kreative Ideen, die Nachhaltigkeit positiv bewerben, und echte Hingucker, die innovativ verschiedene Zielgruppen ansprechen. Und nun war es endlich soweit: Die besten Ideen wurden bei einer Preisverleihung im UBiZ ausgezeichnet. Neben guten Slogans, kreativ gestalteten Baumwollrucksäcken mit Sprüchen wie „Weltverbesserer“, sind Postkarten und ein Mini Booklet „Nachhaltigkeit für alle“ mit regionalen Gerichten entstanden. Dieses thematisiert den Umgang mit unserer Nahrung „selbst sozial handeln, damit heute und morgen alle satt sind“, so heißt es in dem kleinen Faltbüchlein. Aus Würzburg waren extra drei Studenten der Julius-Maximilians-Universität Würzburg gemeinsam mit ihrer Dozentin, Dr. Kerstin Bissinger, Koordinatorin des LehrLernGartens der Universität Würzburg, angereist, um im UBiZ ihre Preise entgegen zu nehmen. Dr. Bissinger unterstrich, dass es nach den sehr positiven Erfahrungen mit dem Projekt des UmweltBildungsZentrums auch in Zukunft sicher wieder eine Zusammenarbeit geben wird. Das UBiZ-Team dankt den Sponsoren herzlich für die nachhaltigen, fairen und regionalen Preise, sei es als Gutschein oder als Sachgegenstand: Den beiden Fachgeschäften für grüne und faire Mode Bfair und Serendib sowie dem Schmuckgeschäft Kaufrausch in Bamberg, dem Dritte-Welt-Laden des Aktionskreis Dritte Welt e. V. und nicht zuletzt der Energieberatung des Landkreises Haßberge.

Marketingprodukte „Nachhaltigkeit im Sinne der BNE“

Die besten Marketing-Produkte sind auch schon in Serie gegangen: Schlüsselanhänger mit frechen Aufdrucken, die vor allem Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen sollen, wird das UBiZ in Zukunft nutzen, um das Thema Nachhaltigkeit gezielter an diese Generation heranzutragen. Der Slogan „Denk dran, nach dir kommt noch jemand!“ wurde bereits in das neue Selbstdarstellungsfaltblatt des UBiZ integriert und fairtrade Bio-Baumwollrücksäcke dürfen in Zukunft von Kindern jeglichen Alters bei den Messe- und Aktionsständen in der Region und überregional mit Textilstiften rund um das Thema Nachhaltigkeit und Natur selbst gestaltet werden. All diese Ideen und Produkte dienen nun dem UBiZ dazu, die Bevölkerung auf Themen rund um Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

September 2018